UrhWissG: Einscannen und Kopieren aus Schulbüchern

Werke für den Unterrichtsgebrauch an Schulen dürfen nur mit Einwilligung des Berechtigten vervielfältigt werden. Analoge oder digitale Kopien aus Schulbüchern ohne Erlaubnis der Verlage sind deshalb nicht erlaubt. Dieser Grundsatz hat sich auch durch das Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft (UrhWissG) nicht geändert.

Unkompliziert für Lehrkräfte
Um Lehrerinnen und Lehrern trotzdem unkompliziert Scans und Kopien aus Schulbüchern zu ermöglichen, haben die Bundesländer mit den Verwertungsgesellschaften WORT, Bild-Kunst und Musikedition, der Presse Monitor GmbH und den Bildungsmedienverlagen einen so genannten „Fotokopiervertrag“ - den Gesamtvertrag "Vervielfältigungen an Schulen" - geschlossen. Der Vertrag läuft vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2022.

Der Wegfall des § 53 Abs. 3 UrhG und – soweit Vervielfältigungshandlungen in Schulen betroffen sind – dessen inhaltliche Ersetzung durch § 60a UrhG mit Wirkung vom 1. März 2018 durch das UrhWissG berührt die Regelungen dieses Vertrags.

Die aktuellen Regeln
Die Vertragsparteien haben sich auf folgende Regeln verständigt:
 
  • Grundsätzlich dürfen Fotokopien und Scans (Digitalisate) Schulbücher und sonstige Unterrichtsmaterialien nicht ersetzen.
  • Lehrkräfte können für ihren eigenen Unterrichtsgebrauch einmalig pro Schuljahr und Klasse 15 %, maximal aber 20 Seiten, eines Druckwerkes kopieren und bei Werken, die ab 2005 erschienen sind, einscannen und via Beamer/Whiteboard präsentieren.
  • Zu den Digitalisaten ist stets die Quelle und unser Logo (Download hier unter www.europa-lehrmittel.de/presse) anzugeben: [Buchtitel], [Auflage], [Erscheinungsjahr], Verlag Europa-Lehrmittel.
  • Bei abgespeicherten Scans bzw. Digitalisaten auf dem Schulserver (im oben genannten Umfang) muss mit effektiven Mitteln ein Zugriff Dritter (auch anderer Lehrkräfte) mittels Passwortschutz ausgeschlossen werden. Die Verlagsinhalte dürfen nicht über das Internet abrufbar sein.
  • Das Hochladen von Verlagsinhalten auf einer Lernplattform (z. B. Moodle) ist nur nach Erteilung einer Genehmigung seitens des Verlages zulässig.
  • Bei Werken, die digital angeboten werden (u. a. EUROPATHEK), gelten die Lizenzbedingungen des Verlages.

Rückfragen an: Simone Bán
nutzungsrechte@europa-lehrmittel.de
 
schließen
Warenkorb

kostenlose Lieferung an Endkunden in Deutschland

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtsumme
inkl. MwSt. zzgl. Versand
0,00 €
zur Kasse